Praxis für Heilung

Tätigkeit

Meine Arbeit ist eine Mischung aus all meinen langjährigen Erfahrungen.

Craniosacral-Arbeit: Der "Atem des Lebens", wie Begründer Dr. William Garner Sutherland ihn nannte, ist die Basis und die Herangehensweise. Den Atem des Lebens verstand er als eine primäre Kraft die kontinuierlich Leben und Wachstum entstehen lässt und Brücke zwischen Geist und Materie ist. Er hat sie den anderen körpereigenen Rhythmen wie Atem und Herzschlag übergeordnet. Durch feine Impulsgebung hat der Körper somit die Möglichkeit sich neu auszurichten, quasi sich in seinen Ursprungs-Zustand zurückzuversetzen und Altes, Hinderndes auszuheilen.

Durch die Gabe des Heilens von mütterlicher Seite her, überträgt sich automatische heilende Energie auf das ganzes System.

Mit den Thematiken der Ursprungs-Familie und Ahnenlinie wird dann gearbeitet, wenn sie einen grossen Einfluss haben auf unser Alltagsbewusstein und uns nicht frei von innen heraus handeln lassen. Auch körperliche Beschwerden und Krankheiten können sich über Generationen hinweg weitervererben. Alles ist in den Zellen abgespeichert und kann erlöst werden, durch Bewusstwerden der inneren Vorgänge.

Ergänzend nehme ich Elemente aus der Traumatherapie hinzu.
Die traumatisierten Anteile sind die Anteile in einem Menschen, die durch ein oder mehrere zutiefst überfordernde, traumatisierende Ereignisse in der Vergangenheit entstanden sind. Und, da sie nicht sofort angemessen verarbeitet werden konnten, im emotionalen Gehirn, wie im Körper abgespeichert wurden – bis der jeweilige Mensch in der Lage ist, sich ihrer anzunehmen, sie zu verarbeiten und zu integrieren. Da sie gewöhnlich mit Gefühlen wie Angst, Hilf- und Machtlosigkeit, Ausgeliefertsein, Scham und Schuld in Verbindung stehen, treten sie auch daran gekoppelt auf, wenn sie getriggert werden. Ihnen liebevoll zu begegnen, ist nicht immer angenehm, aber sehr heilsam und befreiend.

Das, was uns Menschen wirklich zu schaffen macht und sehr viel Leid erzeugt, sind die "Überlebensanteile", d. h. die Anteile, die alles tun, um zu vermeiden, dass wir uns je wieder so fühlen wie damals. Sie verhindern, dass du dich deinen traumatisierten Anteilen liebevoll näherst, dich mit ihnen aussöhnst und die damit verbundenen emotionalen wie körperlichen Spannungen behutsam entlädst.

Die Erfahrung zeigt, dass es sinnvoll ist, genügend Zeit für eine Behandlung einzuplanen. So dauert eine Behandlung in der Regel 75 bis 90 Min., manchmal sogar 120 Min. und kostet
75 Min. Fr. 160.-
90 Min. Fr. 195.-
120 Min. Fr. 260.-
Manchmal macht es durchaus Sinn, die Behandlungsdauer auf 60 Minuten zu beschränken, damit das Körpersystem nicht überladen oder überfordert wird. 60 Min. kostet 130.-

Wenn Sie den Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie 24 Std. im Voraus abzusagen (Montag-Termine spätestens am Samstag), Sie ersparen sich damit deren Verrechnung.

  • Einzelbehandlung
  • Behandlung in Gruppen
  • Prävention

Schwerpunkte

Körperliche und emotionale Beschwerden, mentaler Stress, traumatische Erlebnisse
siehe Indikationen (unten)

Begleitung innerer Prozesse und spiritueller Suche (auch über längere Zeit)

Indikationen

Beckenschiefstand, Spinale Skoliose
Rehabilitation nach Unfällen an Kopf, Wirbelsäule und Becken
Schleudertrauma
Kopfschmerzen / Migräne
Tinnitus (Ohrgeräusche)
Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung)
Kiefergelenksbeschwerden
Zähneknirschen

Magen-/Darmbeschwerden (auch chronisch)

Menstruationsbeschwerden
Begleitung in der Schwangerschaft, zur Unterstützung bei der Geburt
Auf Wunsch Begleitung während der Geburt bei Ihnen zuhause oder im Geburtshaus
Schwangerschaftsbeschwerden
Kinderwunsch

Stressbedingte Beschwerden
Schlafstörungen
Angstzustände und psychische Traumata
Depression, Burn Out Syndrom

Verspannungen allgemein
Rücken- / Nackenschmerzen, Spannungskopfschmerzen
Allgemeine Steigerung des Wohlbefindens
Stärkung des Immunsystems


FÜR SÄUGLINGE UND KINDER BEI:

Magen-/Darm-Krämpfe
unergründliches Schreien / Schreibabys
Schlafstörungen
Schiefhals
Skoliose
Hüft-Fehlstellungen, Dysplasie / Luxation
Zahnfehlstellungen
Schielen
Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung)
Otitis media (Mittelohrentzündung)
Dyslexie (Lernstörungen wie Legasthenie, Sprachfehler)
Hyperaktivität

Praxis

Foto

Praxis

Foto

Praxis

Foto