Feldenkrais Methode Silvia Strub

Tätigkeit

Feldenkrais für Erwachsene sowie für Babies, Kleinkinder und Kinder mit Entwicklungsstörungen ("special needs")

...für Babies, Kinder und Erwachsene, die motorische Schwierigkeiten oder Entwicklungsdefizite haben, zum Beispiel wegen zu hohem oder zu tiefem Muskeltonus, Zerebralparese, Kinderlähmung, neurologischen Störungen, Schlaganfallfolgen, Multiple Sklerose, Trisomie 21, Autismus, Aufmerksamkeitsdefizit, ADHS oder anderen Krankheiten, Behinderungen oder Entwicklungsstörungen.

...für Menschen, die nach einem Unfall oder Krankheit in der Reha wieder gut "auf die Beine kommen" und ihre Mobilität, Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltag zurückgewinnen möchten

...für ältere Menschen und SeniorInnen, um länger selbstständig und beweglich zu bleiben und sich sicherer (ohne Sturzangst) im Alltag bewegen zu können

...für LäuferInnen, SportlerInnen, TänzerInnen und MusikerInnen, um ihr liebstes Hobby oder ihren Beruf (wieder) beschwerdefrei und mit mehr Leichtigkeit ausüben zu können

...für langjährige BrillenträgerInnen, die ihr Gleichgewicht und ihre Sehfähigkeit verbessern oder Nackenschmerzen verringern möchten

...für Berufstätige, die lange Arbeitstage mit gleichförmigen Bewegungen haben (z.B. Sitzen am PC, Stehen im Verkauf, Arbeiten auf dem Bau) und lernen möchten wie sie diese mit einer dynamischen Haltung leichter bewältigen können

...für Menschen, die neugierig sind, wie sie auf eine sanfte, spielerische und sehr effektive Art eine Besserung ihrer Alltagsbeschwerden wie Rückenschmerzen, Kopfweh, Nackenbeschwerden, Knieprobleme, Mausarm, Tennisarm, u.ä. erreichen können

...für Skifahrerinnen und Skifahrer, die mehr Sicherheit und Leichtigkeit auf der Piste finden, ihre Technik spielerisch verbessern möchten oder die im Nebel Probleme mit Gleichgewicht und Schwindel haben (Skikrankheit)

Sie alle können vom organischen Lernprozess der Feldenkrais Methode profitieren. Feldenkrais nutzt neurologische Zusammenhänge und die Erkenntnis, dass jedes Hirn lernfähig ist, bis ins Alter (Gehirnplastizität). Die Effektivität des Feldenkrais-Lernens wird gestützt durch die neusten Erkenntnisse aus der Hirnforschung.

Mehr Informationen zur Feldenkrais Methode und ihrem Begründer, dem Ingenieur und Judoka Moshé Feldenkrais (1904-1984), vgl. unten "Die Feldenkrais Methode".

Einzel- oder Gruppenstunden?

In Feldenkrais-Gruppenstunden und Workshops werden Sie verbal angeleitet und lernen durch eine Vielzahl von meist sanften Bewegungsvariationen neue Möglichkeiten kennen. Sie lernen auf spielerische Weise
- wie Muskeln, die sie bisher zu viel gebraucht haben oder die ständig unter Anspannung sind, entlastet werden können und auch mal pausieren dürfen
- wie Sie die Kraft aus Ihrem Zentrum nutzen können
- wie Ihr Skelett sie besser stützen und tragen kann.
Dadurch können Sie Muster, die zu Schmerzen oder Einschränkungen führen, verändern, Ihre Selbstwahrnehmung verbessern und Ihren Handlungsspielraum vergrössern. Die Bewegungen werden meist sanft bzw. im Rahmen Ihrer persönlichen Möglichkeiten ausgeführt. Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer lernt in ihrem/seinem Tempo und entsprechen den eigenen Möglichkeiten.

In Feldenkrais-Einzelstunden arbeite ich mit meinen Händen und/oder Worten. Dabei liegen Sie in bequemer Kleidung auf einer Liege und werden von mir sanft bewegt (passiv) oder bewegen sich selber (aktiv). So kann ich gezielt auf Ihr persönliches Anliegen eingehen.

Gerne berate ich Sie, ob für Sie bzw. Ihr Anliegen Einzelstunden oder Gruppenstunden geeigneter sind.

  • Möglichkeit von Hausbesuchen
  • Einzelbehandlung
  • Behandlung in Gruppen
  • Prävention

Schwerpunkte

- Förderung der Entwicklung von Kindern und Wiedererlernen von verlorengegangen Funktionen für Erwachsene (Einzelstunden in Feldenkrais, Funktionaler Integration, mit Techniken der Anat Baniel Methode)

- Wöchentliche Gruppenstunden für Erwachsene in "Bewusstheit durch Bewegung" für mehr Leichtigkeit im Alltag

- Workshops für SportlerInnen, MusikerInnen, u.a. (Winter-Wochenenden Feldenkrais und Skifahren/Langlaufen, Sommer-Wochenenden Feldenkrais und Wandern; leichter Klettern mit Feldenkrais: siehe "Infos")

Die Feldenkrais Methode

Moshé Feldenkrais ging davon aus, dass ein Mensch nach dem Bild handelt, das er sich von sich macht. Er sagt, dass dieses Bild („self image“) teils ererbt, teils anerzogen und zu einem dritten Teil durch Selbsterziehung zustande kommt. Wenn nun jemand das Bedürfnis hat, sein Handeln zu ändern, z. B. um größere sportliche oder künstlerische Leistungen zu erzielen oder auch, um schmerzerzeugende oder sonst wie schädliche Handlungsmuster zu ändern bzw. alternative Handlungsmuster zu finden, dann muss dieses Bild von sich selbst geändert bzw. erweitert werden.

Um das erzielen zu können, entwickelte Moshé Feldenkrais ein pädagogisches Konzept, das auf zwei verschiedene Arten unterrichtet werden kann: verbal („Bewusstheit durch Bewegung“) und nonverbal (funktionale Integration). Er erarbeitete eine umfangreiche Sammlung von Lektionen (über 1000), die verbal einer Person oder einer Gruppe angesagt werden können. Dabei handelt es sich nicht um Körperübungen im herkömmlichen Sinn, sondern um Bewegungsanleitungen, die zum Ausprobieren und zum Lernen einladen. Auch bei den nonverbalen Einzelsitzungen gibt es eine große Sammlung von Lektionen, wobei diese immer an die Bedürfnisse des Klienten angepasst werden.

Ziel ist es, die Elemente Bewegung, Sinnesempfindung, Gefühl und Denken über das Element Bewegung zu verändern und zu entwickeln.

Quelle: Wikipedia