Praxis für Medizinische und Rhythmische Massage
Cyril Kreyenbühl

Was ist Rhythmische Massage?

 Rhythmus trägt Leben

Leben äussert sich in Rhythmen. Arrhythmische Lebensumstände, andauernde Überforderungen erzeugen Dysbalancen und begünstigen krankhafte Prozesse.

Die Methode Rhythmische Massage nach Dr. med. Ita Wegman ist eine eigenständige Therapieform innerhalb der Anthroposophischen Medizin und wird weltweit in Spitälern, Reha-Kliniken, Institutionen für Sonder- und Sozialpädagogik sowie Massagepraxen angewendet.

Die Rhythmische Massage berücksichtigt das dynamische Zusammenspiel von Leib, Lebenskräften, Seele und Geist.

 

Indikationen

Verspannungen, Verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Wirbelsäulensyndrome, posttraumatische Veränderungen, organfunktionelle Störungen (Kreislauf, Atmung, Stoffwechsel), Tumorleiden sowie das psychosomatische Spektrum mit Erschöpfungszuständen, Depression, Schlaf- und Ernährungsstörungen.

 

Das Besondere der Rhythmischen Massage

Die verschiedenen Griffe werden am Körper differenziert rhythmisch angewendet und die Organe Herz, Niere, Blase, Leber und Milz mit speziellen Einreibeformen unterstützt. Mit weichen, fliessenden, saugenden Griffen löst die Rhythmische Massage das Gewebe von der Tiefe zur Peripherie. Das belebend Rhythmische findet sich in den Massagegriffen wie auch in der Behandlungsabfolge.

Da die einzelnen Teile des Organismus mannigfaltig miteinander in Verbindung stehen, beschränkt sich die Behandlung nicht auf den Ort der Erkrankung. Zur Ableitung und Ausgleichung von Störungen werden oft auch andere Körperregionen mit einbezogen.