APM-Praxis Harald Reiterer

Information für meine Patienten

Akupunktur Massage nach Penzel und Radloff - APM-Therapie

Die Akupunktur-Massage (APM) nach Penzel/Radloff ist eine besondere Form der Akupunktur ohne Nadeln, eine Behandlung der Meridiane, die von dem deutschen Masseur Willy Penzel (1918 – 1985) in den 60er Jahren entwickelt wurde.

Sein Mitarbeiter Klaus Radloff erweiterte in den 80erJahren die Methode durch die Befunderhebung am Ohr durch die „Ohr-Reflexzonen-Kontrolle“ (ORK) und durch die sanfte manuelle Mobilisationstechnik „Energetisch-Statische-Behandlung“ (ESB) von Becken, Wirbelsäule und Gelenken.

Energetischer Fülle- oder Leere-Zustand sowie Abbau von energetischen Blockaden bestimmen den Therapieverlauf. Nicht die aktuellen Beschwerden, sondern die Ursachen werden erfasst.

Entstehung der Meridianbehandlung
Die Methode entstand aufgrund der Idee von Willy Penzel, nicht nur einen Akupunkturpunkt, sondern den gesamten Meridian mittels eines speziellen Massagestäbchens zu behandeln.

Penzel orientierte sich dabei an den überlieferten klassischen Gesetzen der Chinesischen Energielehre und integrierte diese in eine logisch nachvollziehbare Behandlungstechnik. Die Tonisierung der Meridiane zum energetischen Ausgleich wird als „Spannungs-Ausgleich-Massage“ SAM bezeichnet. Dabei wird die Körperenergie gezielt verlagert. Energie-Blockaden werden beseitigt und die Selbstheilungskräfte aktiviert. 

Seit 2012 ist die APM-Therapie als eine der Komplementär-Methoden in der Schweiz offiziell anerkannt.