Trager

Klicken Sie in das Titelfeld, um den jeweiligen Textabschnitt zu lesen.

Hinter der Bezeichnung Trager verbirgt sich eine Bewegungs- und Wahrnehmungsschulung, bei der durch sanfte, rhythmische Körperarbeit Entspannung und eine neue Form von Körperbewusstsein erreicht werden.

Die Trager-Methode geht auf den amerikanischen Physiotherapeuten und Arzt Milton Trager (1909-1997) zurück. Aufgrund einer angeborenen Wirbelsäulendeformierung hatte Trager eine eher schwache und kränkliche Konstitution. Dennoch wurde er zum Athleten, arbeitete als Tänzer, Akrobat und Berufsboxer. Eines Tages massierte er mit einer speziellen Form der Körperarbeit erfolgreich die Verspannungen seines Boxtrainers weg. In der Folge behandelte er auch andere Menschen mit Schmerzen – die Trager-Methode war geboren. Trager liess sich zum Physiotherapeuten ausbilden und studierte im Alter von 40 Jahren Medizin. Zwanzig Jahre lang praktizierte er als Allgemeinmediziner mit Schwerpunkt Rehabilitation auf Hawaii und verfeinerte während dieser Zeit kontinuierlich seine Methode der Bewegungsschulung. 1974 wurde er in das Esalen Institut in Kalifornien eingeladen, um seine Arbeit vorzustellen. Die positiven Rückmeldungen führten schliesslich zur Gründung von verschiedenen Ausbildungsinstituten. Seit 1980 gibt es in Kalifornien das Trager Institut für Psychophysische Integration und Mentastics, dessen Ausbildungsprogramm für alle Trager-Therapeuten Voraussetzung ist. Seit Anfang der 1980er-Jahre ist die Trager-Ausbildung auch in der Schweiz möglich.

Das Ziel einer Trager-Behandlung ist es, durch sanfte Bewegungen nicht nur den Körper, sondern auch den Geist zu entspannen. Das Bewegen von Muskeln und Gelenken soll dazu dienen, auch tiefsitzende seelische Muster, Verspannungen und Schonhaltungen zu lösen und einen optimalen Gewebezustand zu erreichen. Festgefahrene Verhaltensmuster können so durchbrochen und durch positive Verhaltensweisen ersetzt werden. Der Patient „lernt“ eine erhöhte körperliche Beweglichkeit und Leichtigkeit kennen, die zusätzlich eine bessere innere Balance und eine gesteigerte Vitalität bewirken.

© 2017 Eskamed AG



Nach Kenntnis des EMR verwenden zurzeit die nachfolgenden Versicherer die EMR-Registrierung in irgendeiner Form.

Bitte beachten Sie, dass diese Angaben zu den Versicherern lediglich informativen Charakter haben und keinen Anspruch auf Vergütung vermitteln. Jeder Versicherer entscheidet selbst, ob er eine Methode vergütet, in welchem Umfang er Vergütungen leistet und ob er die Vergütung von weiteren oder anderen Voraussetzungen als der EMR-Registrierung abhängig macht. Jeder Versicherer kann diesen Entscheid jederzeit abändern. Wir empfehlen Ihnen daher grundsätzlich, vor Behandlungsbeginn immer eine Kostengutsprache des Versicherers einzuholen.

  • AMB Versicherungen
  • Aquilana Versicherungen
  • Avenir Krankenversicherung AG
  • Cassa da malsauns LUMNEZIANA
  • CONCORDIA Schweiz. Kranken- und Unfallvers. AG
  • CSS Krankenversicherung AG
  • Easy Sana Krankenversicherung AG
  • FKB Die liechtensteinische Gesundheitskasse
  • GALENOS Kranken- und Unfallversicherung
  • Helsana Versicherungen AG
  • innova Krankenversicherung AG
  • KluG Krankenversicherung
  • kmu-Krankenversicherung
  • KPT Krankenkasse AG
  • Krankenkasse Stoffel
  • Krankenversicherung Flaachtal AG
  • Mutuel Krankenversicherung AG
  • Philos Krankenversicherung AG
  • Progrès Versicherungen AG
  • PROVITA Gesundheitsversicherung AG
  • rhenusana
  • Sanagate AG
  • sanavals Gesundheitskasse
  • Sanitas Krankenversicherung
  • Sodalis Gesundheitsgruppe
  • Suva - Militärversicherung
  • SWICA Krankenversicherung AG
  • vita surselva
  • ÖKK Kranken- und Unfallversicherungen AG